Digitales Eigentum mit Tücken

2022-12-01T16:45:55+01:00

Non-fungible Token (NFTs) boomen, auch wenn der Markt aktuell äußerst volatil ist. Das zeigen aktuelle Erhebungen wie etwa der „Coinbase Crypto Report“1, der die Stimmung in der Bevölkerung zusammenfasst und die Veränderungen des Krypto-Investitionsklimas identifiziert.

bitsCrunch joins Chainlink’s BUILD programme

2022-11-08T15:57:31+01:00

As a part of BUILD, bitsCrunch plans to maximise its support as a data provider for the Chainlink ecosystem as a way to accelerate the development and adoption of NFT analytics solutions made possible by Chainlink’s infrastructure. In return, it will provide real-time data, network fees, and other benefits to the Chainlink ecosystem.

bitsCrunch: KI-unterstützte Produkte, um Betrug und Missbräuche im NFT-Ökosystem aufzudecken

2022-10-31T18:23:51+01:00

Unleash NFTs ist ein Echtzeit-Portfolio-Tracker und ein analytisches Dashboard für NFTs, während Scour eine KI-basierte Lösung zur Erkennung von Wash-Trading ist. Dank Liquify dagegen kann der korrekte, der faire Preis für ein NFT zielsicher geschätzt werden. Da auch Copycats ein massives Poblem am Markt sind, haben wir auch hier gehandelt. Mit dem Einsatz von Crunch DaVinci Können digitale Asset-Fälschungen erkannt werden. Unsere Lösungen können in jeden Marktplatz integriert werden und dienen somit Käufer, Verkäufer, Sammler und den Marktplätzen selbst.

bitsCrunch tritt Chainlink BUILD-Programm bei

2022-10-17T14:39:22+02:00

bitsCrunch | München / Chennai Mit Hilfe der bitsCrunch-Daten können dApp-Entwickler, Händler und Sammler Modelle erstellen, die den Basiswert von NFTs schätzen, maßgeschneiderte Marktberichte und Konkurrenzanalysen erstellen und Preismanipulationen aufdecken, um sie vor Fälschungen zu schützen und die latenten Möglichkeiten von NFTs besser zu verstehen. Die ultimative Vision von bitsCrunch ist es, die Standard-NFT-Analysemaschine für alle globalen dApps zu werden.

Sicherheit im NFT-Ökosystem

2022-10-10T10:07:31+02:00

Gerade in der Kunst wurden Non-Fungible Token zurecht gehypt. Die aufstrebende Technologie unterstützt schließlich die Kreativwirtschaft in hohem Maße. Vor allem die Online-Kunst-Community, die zuvor oftmals wenig bis gar nichts mit ihrer Arbeit verdiente, kann für Kunstwerke nun gute Preise erzielen. Darüber hinaus haben die Kunstschaffenden die Möglichkeit, Lizenzgebühren zu erhalten, die es ihnen ermöglichen, jedes Mal, wenn ihre NFTs an einer Transaktion beteiligt sind, einen Prozentsatz des Umsatzes zu verdienen. Das heißt: Der Weiterverkauf wird für Künstler*innen lukrativ. Das ist besonders dann wichtig, wenn der Wert eines Kunstwerkes im Laufe der Zeit steigt.

NFT-Zukunft: Die Affenparty ist noch nicht zu Ende

2022-07-26T09:32:51+02:00

Nicht nur Künstler und die Gaming-Branche, auch Forscher und andere Enthusiasten arbeiten an weiteren Anwendungsfällen für NFT, beispielsweise an NFT-Echtheitszertifikaten. So gibt es bereits Fälle, in denen Einzelpersonen NFT-Urkunden erstellen, um ihr Eigentum an einem bestimmten Grundstück, einer Ware oder sogar einer Patent-Technologie eindeutig zu zertifizieren. Durch die Verwendung von NFTs zur Speicherung von Datenwerten ist das Risiko von Manipulationen und Verfälschungen von Fakten nahezu ausgeschlossen.

NFTs: Was bleibt vom Hype – und wie können Unternehmen davon profitieren?

2022-07-19T14:37:51+02:00

Ist das Interesse an NFTs erlahmt? Fakt ist: der Markt ist intakt – und das nicht nur auf der Investorenseite, über die meist gesprochen wird und welche viele andere positive NFT-Eigenschaften in den Hintergrund rücken lässt. Auch Unternehmen können abseits des volatilen Hypes mit ihren Geschäftsmodellen von den blockchain-repräsentierten Digitalgegenständen profitieren.

Nach oben