Alexander Gewiese übernimmt Leitung der DACH-Region des ERP-Anbieters Unit4

Von |2021-10-14T10:54:28+02:00Oktober 14th, 2021|Press Release Customer, Press Release Unit4|

Unit4 | München Alexander Gewiese verantwortet seit Anfang Oktober 2021 das DACH-Geschäft des ERP-Anbieters Unit4. Zuvor war er in verschiedenen Leitungsfunktionen im Unternehmen tätig, aus denen er seine Erfahrungen von der Implementierung bis zum Management internationaler Kunden gewinnbringend einbringt.

„Die nächste Generation intelligenter Unternehmenssteuerung“

Von |2021-07-02T15:16:20+02:00Juli 2nd, 2021|Clipping Computop Wirtschaftsinformatik GmbH|

Als den Chefs der Swiss-Life-Gruppe klar wurde, dass sie bei der Verwaltung ihrer 60 Kostenstellen mit den bislang üblichen Excel-Dateien nicht mehr weiterkommen würden, entschieden sie sich nicht für ein Produkt von SAP oder Oracle, sondern wählten Privero von Unit4, einem Münchner Anbieter für Business-Intelligence- und Corporate-Performance-Lösungen. Das ist nun zehn Jahre her und seitdem ist der führende Anbieter von Vorsorge- und Finanzlösungen in Europa zufriedener Kunde von Unit4.

ERPx von Unit4: Einheitliche Cloud-Plattform für mittelständische Dienstleistungs-Unternehmen ist jetzt verfügbar

Von |2021-04-07T10:25:48+02:00April 7th, 2021|Press Release Customer, Press Release Unit4|

Unit4 | München Mit der ERP-Lösung der nächsten Generation können Unternehmen wie Americares, Places for People, Gemeente Alkmaar und Servicepunt71 ihren Mitarbeitern besseres und effizienteres Arbeiten ermöglichen und ihr Wachstumspotenzial voll ausschöpfen.

Poseidon Marktforschungs- und Servicegesellschaft mbH entscheidet sich für Unit4

Von |2020-11-23T09:25:18+01:00November 23rd, 2020|Press Release Customer, Press Release Unit4|

Unit4 | München: Die Poseidon Marktforschungs- und Servicegesellschaft mbH mit Sitz in Frankfurt am Main setzt künftig auf die skalierbare und flexible Cloud-ERP-Lösung von Unit4. Damit wird die Bearbeitung – selbst von komplexen Personal-Projekten – automatisiert und Fehler, die durch manuelle Bearbeitung der Mitarbeiter entstehen, werden auf ein Minimum reduziert.

Nach oben