Die dunkle Seite der NFT-Welt

2022-06-22T15:28:28+02:00

Erst gigantische Gewinne, dann Kurssturz und Betrügereien: Der Markt für digitale Bilder erlebt eine große Krise - auch NFT-Betrug spielt dabei eine große Rolle. Wie dagegen vorgegangen werden kann, zeigt das "Handelsblatt" auf einer Doppelseite in Ausgabe 188/22. Juni 2022. Als Experte federführend platziert: Vijay Pravin, CEO von bitsCrunch.

NFTs als Tor zum digitalen Eigentum

2022-06-15T12:40:40+02:00

Digitale Echtheitszertifikate finden schon heute Anwendung über die Welt der Kryptowährungen hinaus. Experten erwarten, dass die Technologie den Umgang mit Besitz verändert. Lesen Sie im "Handelsblatt" print und online, was NFT-Securityexperte Vijay Pravin von bitsCrunch dazu sagt.

Blockchain und NFTs: Wie kann Betrug verhindert werden?

2022-06-13T11:46:59+02:00

NFTs boomen. Das Problem: Ihre Beliebtheit lockt auch immer mehr Betrüger an. So hat zum Beispiel die Krypto-Kriminalität im letzten Jahr ein neues Allzeithoch erreicht, wie etwa der „Crypto Crime Report“ von Chainalysis aus dem Februar 2022 zeigt. Es ist für Käufer und für Marktplätze also notwendig zu prüfen, ob und welcher NFT wirklich eine gute Investition ist – doch wie kann dies funktionieren?

bitsCrunch – NFT-Detektive gegen Wash Trading

2022-06-03T15:22:45+02:00

NFT-Profitgier macht Betrügern leichtes Spiel. Hauptproblem: Wash Trading. Wie man der Krypto-Kriminalität vorbeugen kann und welche Lösungswege bereitstehen, zeigt BTC ECHO in der Juni-Ausgabe. DACHs führende und reichweitenstärkste Blockchain- und Krypto-Zeitschrift erläutert auf einer Doppelseite, wie der Schutz der Blockchain gelingt, NFT-Transparenz hergestellt wird - und was bitsCrunch, Schutzpatron des NFT-Ökosystems, dazu beiträgt.

bitsCrunch und Mastercard: Zusammenarbeit im Krypto-Bereich

2022-04-06T09:47:34+02:00

bitsCrunch, ein junges Blockchain-Analytik-Unternehmen mit Hauptsitz in München, wird in Zukunft durch den renommierten Zahlungsdienstleister Mastercard unterstützt. Im Rahmen der vereinbarten Partnerschaft wird das deutsch-indische Startup durch den Mastercard Start Path, einem preisgekrönten und globalem Startup-Engagement-Programm, gefördert.

bitsCrunch bekommt Kapitalspritze

2022-03-24T12:23:43+01:00

bitsCrunch, ein deutsch-indisches Unternehmen, das seine führende Blockchain Technologie nutzt, um mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) Sicherheitssysteme für die Welt der NFTs anzubieten, konnte in einer privaten Finanzierungsrunde 3,6 Millionen Dollar an Kapital aufnehmen.

Nach oben