Felix Bowls am Schwabinger Tor

Neueröffnung: Gesundes aus Schüsseln

München, den 16. April 2018 – Gestern wurde das Felix Bowls im Schwabinger Tor, dem neuen Münchner Stadtquartier an der Leopoldstraße, feierlich eröffnet. In maritim-nordischen Ambiente erwartet die Gäste gesundes Bowl-Food, das die kulinarische Vielfalt des Viertels um eine weitere bunte Facette bereichert.

Florian Wirthgen, Marketing-Verantwortlicher von Felix Bowls, erklärt das simple Konzept: „Für die kalten Poke Bowls werden – meist rohe – Zutaten wie Fisch oder andere Proteine, Grünzeug, Toppings sowie Soßen auf einer Reisbasis serviert. Je nach Vorliebe kann der Gast sich seine Bowl selbst zusammenstellen oder eine Signature Bowl wählen.“ Ergänzend dazu werden außerdem warme Bowls mit sous vide gegartem Huhn, Rind, Lachs oder Tofu angeboten. Eine kleine Poke Bowl mit Fisch gibt es ab € 9,50, eine warme Bowl mit sous vide gegartem Rind für € 11,50. Ab Mai ergänzen Frühstücksbowls für € 5,50 das Angebot, sehr zur Freude der in den über 200 Wohnungen des Schwabinger Tors lebenden Anwohner. Als Kennenlern-Aktion gibt es in den ersten 14 Tagen einen Espresso oder ein Probierdessert (schwarzer Klebreis, Mango, Kokoscreme, Kokoschips) auf’s Haus.

Neben dem umgebauten Schiffscontainer rundet die Wandbemalung durch das Münchner Künstlerkollektiv „Empfangshalle“ das Interieur stimmig ab.

„Mit Felix Bowls ergänzen wir das Angebot am Schwabinger Tor um ein weiteres gesundes, zeitgemäßes und preislich sehr attraktives Food-Konzept. Wir sind uns sicher, dass dies eine attraktive Bereicherung für das Schwabing nördlich der Münchner Freiheit darstellt,“ so Dr. Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jost Hurler Gruppe, Entwicklerin und Eigentümerin des Schwabinger Tors.

Schwabinger Tor
Mit dem Schwabinger Tor an der Leopoldstraße in München-Schwabing wird ein neues Stadtquartier geschaffen, welches künftigen Lebens- und Arbeitsweisen schon heute Raum gibt. Mit den insgesamt neun Gebäuden entwickelt sich ein neuer Ort zum Wohnen, Arbeiten, Erleben und Einkaufen. Das Schwabinger Tor, ein bestandseigenes Projekt der Jost Hurler Unternehmensgruppe und eines der größten innerstädtischen Bauprojekte Deutschlands, folgt der Idee des Sharings als Vision eines urbanen Lebensgefühls. Das Motto „Talente. Teilen. Toleranz.“ spiegelt sich in konkreten Angeboten wider wie Car Sharing, Co Working, einer Sharing-App für die Mieter oder gezielter Startup- und Kunstförderung. Mehr unter http://schwabinger-tor.de.

Über die Jost Hurler Gruppe
Die Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG entwickelt, vermietet und finanziert bestandseigene Immobilienobjekte in Deutschland und Österreich. Wichtige Standorte befinden sich in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin und Thüringen. In Zukunft wird der Bereich der Projektentwicklung in Metropolregionen eine tragende Rolle für das Unternehmen spielen. Sitz der Jost Hurler Beteiligungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG ist München. Mehr unter http://www.jost-hurler.de/ und www.schwabinger-tor.de.

PI zum Download

Bildmaterial

Mehr News der Jost Hurler Gruppe
zurück

Pressekontakt und Redaktion
Jacqueline Althaller
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.