Blog2020-07-23T14:16:48+02:00

CULTUNDCOMM

Blog für das Gute in Unternehmenskultur und -kommunikation.

Kommunikation ist unsere Kernkompetenz. Daher machen wir uns Gedanken über das, was wir schreiben und sagen. Über Professionalität. Immer wieder neue Kommunikationswege wie Social Media. Ethische Grenzen. Und neue Formen der Zielgruppenansprache wie Design Thinking.

CULTUNDCOMM

Blog für das Gute in Unternehmenskultur und -kommunikation.

Kommunikation ist unsere Kernkompetenz. Daher machen wir uns Gedanken über das, was wir schreiben und sagen. Über Professionalität. Immer wieder neue Kommunikationswege wie Social Media. Ethische Grenzen. Und neue Formen der Zielgruppenansprache wie Design Thinking.

Alles virtuell, oder was?

Von |November 13th, 2020|cultundcomm|

Na klar, Corona hat uns alle im Griff. Im Moment finden Veranstaltungen online statt, wenn überhaupt. Zwar ist das hoffentlich nur noch eine Weile so, virtuelle Veranstaltungen werden aber auch in Zukunft verstärkt zu unserem Arbeitsalltag gehören. Zeit also, dass wir lernen, wie wir selbst gute Online-Veranstaltungen durchführen.

Es kommt auf die Präsentation an – und die Präsentation

Von |Oktober 26th, 2020|cultundcomm|

Nein, Sie haben sich nicht verlesen. Und nein, wir haben bei der Überschrift auch keinen Fehler gemacht – das hat schon alles seine Richtigkeit. Denn stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem Webinar teil: auf was kommt es Ihnen an?

Wieso aus dem Klimawandel die Klimakrise werden sollte – die neue Verantwortung des Nachhaltigkeitsjournalismus

Von |September 25th, 2020|cultundcomm|

Das Thema Nachhaltigkeit betrifft jeden von uns. Längst ist das Thema auch im Journalismus angekommen und wird immer häufiger zum Mittelpunkt von Redaktionssitzungen. Dabei stellt sich im Nachhaltigkeitsjournalismus mehr denn je die Frage: Was darf er, was darf er nicht? Denn im Umgang mit Leugnern des Klimawandels und mit Relativisten kann es selbst gestandenen JournalistInnen schwerfallen, objektiv zu bleiben – schließlich lässt sich der Klimawandel schlicht nicht mehr von der Hand weisen. Sich mit einer Sache gemein zu machen, selbst einer Guten, ist ja nicht der journalistische Auftrag.

Wohin geht die Reise in Payment und Handel?

Von |September 17th, 2020|cultundcomm|

Selten war die Schnittstelle zwischen Handel & Payment so interaktiv und beweglich – Zeit, Trends absehbar zu machen und als Thought Leader zu agieren, besonders als Zahlungsverkehrsdienstleister. Onlinehändler und Plattformbetreiber Otto macht es vor und verkündet vergangene Woche, dass er nun einen eigenen Zahlungsverkehrsdienstleister aufbauen will (SZ berichtet). Liegt hier tatsächlich ein Trend im Bereich Payment und Handel oder wäre eine andere Strategie vielleicht besser – eine Analyse.

Nachhaltigkeit nachhaltig kommunizieren

Von |August 27th, 2020|cultundcomm|

Unternehmen sind gut beraten, sich mit klaren Haltungen im gesellschaftspolitischen Diskurs zu positionieren und Farbe zu bekennen. Aber Achtung: Bleiben Sie authentisch – das Bild vom perfekten Vorbild glaubt Ihnen niemand und kann im schlimmsten Fall nach hinten losgehen. Sollte sich nämlich herausstellen, dass Sie übertrieben oder gar gelogen haben, lässt der Shitstorm bestimmt nicht lange auf sich warten.

Das Tor zur urbanen Zukunft – Folge 5: Klang und Raum der Stadt öffnen

Von |August 4th, 2020|cultundcomm|

In unserem Podcast „Das Tor zur urbanen Zukunft“ begeben wir uns auf die Suche nach Antworten auf Fragen rund um die Zukunftsfähigkeit des urbanen Raumes. Gemeinsam mit Zukunftsforscher Michael Carl und der Jost Hurler Gruppe fragen wir unsere Gäste, wie wir in Zukunft leben, wohnen und arbeiten wollen. In Folge 5 stellt der Münchner Künstler Emanuel Mooner unser gängiges Bild vom urbanen Raum infrage – denn er sucht die übersehenen Ecken und überhörten Klänge der Stadt.

Das Tor zur urbanen Zukunft – Folge 3: Die mobile Stadt

Von |Juli 21st, 2020|cultundcomm|

Heute zu Gast im Podcast: Daniela Bohlinger, Head of „Sustainability in Design“ bei der BMW Group. Nachhaltigkeit und Verantwortung fangen für sie schon bei der Planung von neuen Produkten an – bei Automobilen wie beim Umfeld der Mobilität, dem urbanen Raum.

About CULTUNDCOMM
Unsere Netiquette

Recent Comments

Archiv

Nach oben