München / Au i.d. Hallertau, den 23. September 2021 – Vending, also das Geschäft mittels Verkaufsautomaten, ist einer der am stärksten wachsenden Märkte europaweit. Die Corona-Pandemie hat diesem Wachstum noch einen zusätzlichen Schub verliehen. Kontaktloses Bezahlen gilt laut einer Studie der EVA (European Vending Association) als die aktuell wichtigste Investition und Chance. Auf der kommenden Messe „Vendtra“ am 29.-30. September in München, wird CCV die Zukunft des Bezahlens am Automaten mit dem neuen Androidbasierten Terminal CCV IM30 vorstellen.

Mittlerweile gibt es rund eine halbe Million Getränke- und Verpflegungsautomaten in Deutschland mit einem jährlichen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro, wie der Bundesverband der Vending Branche mitteilt. In Deutschland werden täglich rund 15 Millionen Getränke und Snacks aus Automaten konsumiert. Ein Spitzenwert im europäischen Vergleich.

CCV ist einer der Pioniere im Payment für Self-Service und hat bereits 2004 eines der ersten unbedienten Terminals auf den Markt gebracht. Torben Dankers, Sales Lead Vending der CCV erläutert: „Wir greifen an unserem Stand einen der großen Trends der Branche auf – die Micro Markets. Remote Working mit Home Office haben zu einem Umdenken in der Mitarbeiterverpflegung geführt. Auf lange Sicht werden große Kantinen und Mensen sukzessive durch Micro Market Systeme ergänzt oder gar ersetzt werden. Das Bezahlen muss auch hier entsprechend funktionieren – kontaktlos und einfach. Spezielle Kassen-Apps direkt auf dem Paymentterminal CCV IM30 führen den Nutzer intuitiv und schnell durch den Bestell- und Bezahlablauf.“

Auch ein zweiter Trend, die sogenannten „Farming-Automaten“, ist Thema am Stand von CCV. Viel häufiger als beim Discounter sind Lebensmittelautomaten bei landwirtschaftlichen Direktvermarktern in ganz Deutschland anzutreffen. Frisch, regional und nachhaltig – an immer mehr Automaten können Verbraucher 24/7 auf frische Produkte der regionalen Dienstleister zurückgreifen. Kontaktloses Bezahlen ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für den Anbieter, der auch spontane Zusatzkäufe ohne Kleingeldwechsel sichert. CCV bedient diesen Markt mit modernen Lösungen, die sich durch die schnelle Integrierbarkeit und Vielfalt an Bezahlmöglichkeiten schnell auszahlen.

Über die CCV GmbH

CCV ist ein Pionier des bargeldlosen Bezahlens (im Bereich Zahlungsverkehrs-lösungen und Transaktionsverarbeitung). Das Unternehmen setzt seit seiner Gründung im Jahre 1958 stets aufs Neue Maßstäbe im Payment-Markt und deckt heute mit Omni-Channel-Lösungen die gesamte Customer Journey ab. Für seine internationalen Großkunden aus den Bereichen Netzbetriebe, Retail, Hotellerie, Vending, EV-Charging und Mobility entwickelt CCV individuelle, maßgeschneiderte Payment-Lösungen. Auf Grundlage ihres Ansatzes „Let’s make payment happen“ bietet CCV ein Produkt- und Dienstleistungsportfolio an, das den bargeldlosen Point-of-Sale inklusive der Online-Touchpoints als Mittelpunkt eines gesamten Ökosystems versteht. CCV ist ein in Familienbesitz international tätiger Anbieter, der seine Kunden in über 24 Ländern betreut. Der Payment Solution Provider fokussiert sich darauf, erste Wahl unter den Anbietern von Omni-Channel-Paymentlösungen für Großkunden in einem vordefinierten Marktumfeld zu werden.

Mehr unter www.ccv.eu

Pressekontakt CCV

CCV GmbH
Susanne Kohlhofer
Corporate Communication Lead

T. +49 8752 864-437
E. s.kohlhofer@ccv.eu

PI zum Download

Bildmaterial

„Wir greifen an unserem Stand einen der großen Trends der Branche auf die Micro Markets. Remote Working mit Home Office haben zu einem Umdenken in der Mitarbeiterverpflegung geführt. Das Bezahlen muss auch hier entsprechend funktionieren – kontaktlos und einfach“, erläutert Torben Dankers die Bedeutung von Vending.

zurück

Pressekontakt und Redaktion
Jacqueline Althaller
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.