B2B Social Media Studie 2019 – Aus der Praxis für die Praxis – Erstmals für den gesamten DACH-Raum

Einzige Langzeitstudie „Social Media in der B2B Kommunikation“ erfasst Trends, Branchenunterschiede und aktuelle Entwicklungen in der Nutzung von Social Media

München, den 07.06.2019 – Social Media ist ein zentraler Bestandteil der B2B Unternehmenskommunikation. Ob kleines, mittelständisches oder Großunternehmen, die Verwendung von Social Media hat sich immer weiter verfestigt. Um die aktuelle Dynamik der Social Media Nutzung in diesem Bereich zu erfassen, führt der „Erste Arbeitskreis für Social Media in der B2B-Unternehmenskommunikation“ bereits im neunten Jahr seine Umfrage „Social Media in der B2B Kommunikation“ durch.

Die Studie wurde auf Initiative des von Jacqueline Althaller gegründeten „Erster Arbeitskreis für Social Media in der B2B-Unternehmenskommunikation“ ins Leben gerufen. Die aktuelle Umfrage läuft ab sofort bis zum 02. August 2019 und deckt den gesamten DACH-Raum ab. Dabei werden konkrete Fragen von Seiten der B2B-Kommunikation beantwortet, um Trends und Tendenzen feststellen und dieses Wissen auch weitervermitteln zu können.

Zielsetzung der Studie ist es, Kommunikationsverantwortlichen in Schlüsselpositionen branchenübergreifend einen besseren Zugang zur Gestaltung der eigenen Kommunikationsstrategie zu ermöglichen. Zeitgleich bietet die Studie eine Verifikation, ob die eigenen Strategien ausgereift sind oder frische Impulse gesetzt werden müssen. Ansprechpartner für die Umfrage sind alle Personen, die in Unternehmen jeder Größe für die Kommunikationskanäle verantwortlich sind. Um die jeweilige Branche regelmäßig auf neue Entwicklungen hinweisen zu können, stellt die Studie ein wertvolles Trendbarometer für Kommunikationsverantwortliche dar. Die Online-Umfrage ist über folgenden Link erreichbar: https://www.surveymonkey.de/r/Umfrage-2019_AK-Social-Media-B2B

Jacqueline Althaller, Initiatorin des „Erster Arbeitskreis für Social Media in der B2B-Unternehmenskommunikation, zur Zielsetzung der Umfrage: „Die Fragestellungen dieser Langzeitstudie resultieren mit den Ergebnissen in einer Bestandsaufnahme über die ‘Needs and Pains’ von Kommunikationsverantwortlichen aus unterschiedlichen Branchen und Schlüsselpositionen. Die Studienresultate sind eine wertvolle Orientierung zur Bewertung der eigenen Social Media Strategie sowie zur Antizipation laufender Entwicklungen und aktueller Trends.“

Uwe Lang, Projektleiter der Studie, ergänzt: „Wir freuen uns mit der Handelskammer Deutschland Schweiz einen schlagkräftigen Kooperationspartner im Team begrüßen zu dürfen, der die Umfrage in der Schweiz unterstützt. In Österreich wird die Studie wie gewohnt seit 2016 in enger Kooperation mit dem Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) durchgeführt.“

Die Studienergebnisse werden ab KW41 auf https://www.ak-socialmedia-b2b.de/ abrufbar sein.

Über den ersten Arbeitskreis für Social Media in der B2B-Unternehmenskommunikation:
Im Sommer 2010 wurde der „Erste Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation“ nach einem Konzept von ALTHALLER communication – Gesellschaft für Marktkommunikation gegründet, um konkrete Fragestellungen von Seiten B2B zu beantworten und diese Erkenntnisse auch weiterzuvermitteln. Hierzu werden die konkreten Fragen der Unternehmen zur Nutzung von Social Media gesammelt und entweder durch den Arbeitskreis selbst oder durch externe Referenten beantwortet. Umfragen und Studien führt der Arbeitskreis durch, um Trends und neueste Entwicklungen feststellen zu können. Zu den Initiatoren gehören Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen – von IT bis Healthcare. Begleitet wird der Arbeitskreis von Vertretern aus Wissenschaft und Forschung, so dass ein breites Spektrum an Expertise abgedeckt wird. Der Arbeitskreis verfolgt keine wirtschaftlichen Interessen.

PI zum Download

Bildmaterial

Jacqueline Althaller, Initiatorin des „Erster Arbeitskreis für Social Media in der B2B-Unternehmenskommunikation, zur Zielsetzung der Umfrage: „Die Fragestellungen dieser Langzeitstudie resultieren mit den Ergebnissen in einer Bestandsaufnahme über die ‘Needs and Pains’ von Kommunikationsverantwortlichen aus unterschiedlichen Branchen und Schlüsselpositionen. Die Studienresultate sind eine wertvolle Orientierung zur Bewertung der eigenen Social Media Strategie sowie zur Antizipation laufender Entwicklungen und aktueller Trends.“

Uwe Lang, Projektleiter der Studie, ergänzt: „Wir freuen uns mit der Handelskammer Deutschland Schweiz einen schlagkräftigen Kooperationspartner im Team begrüßen zu dürfen, der die Umfrage in der Schweiz unterstützt. In Österreich wird die Studie wie gewohnt seit 2016 in enger Kooperation mit dem Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) durchgeführt.“

zurück

Pressekontakt und Redaktion
Uwe Lang
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.