Durch Click & Reserve wird der Einkauf smarter: Online reserviert, mobil bezahlt, im Laden anprobiert.

Mehr Serviceaufwand für neue Kunden – oder Optimierungen, um die Kosten zu senken?
– Innovationen im Zahlungsverkehr können in beiden Fällen helfen.

Click to Pay erspart Usern das lästige Eintippen von Angaben zur Kreditkartennummer, zum Ablaufdatum oder zur Prüfnummer und ermöglicht ganz einfach eine komfortablere Kartenzahlung im E-Commerce. Dank automatischer Erkennung des verwendeten Endgerätes können Konsumenten im Checkout eines Onlineshops unmittelbar auf ihre Karten zugreifen und den Kauf mit wenigen Klicks abscließen. Möglich wird das durch den Einsatz der sogenannten Scheme Token-Technologie, welche Karten-Klardaten von Käufern aus dem Bezahlvorgang heraushält. An die Stelle der physischen Karte tritt die digitale, Token-basierte Bezahl-Identität, die besser gegen Betrug geschützt ist. Das Bezahlen mit dem Smartphone kommt vor allem bei der jungen Generation gut an. So zeigt die aktuelle Studie der Deutschen Bundesbank, dass 40 Prozent der 18 bis 24-Jährigen eine Debit- oder Kreditkarte in einem Wallet hinterlegt haben. Bei den 25 bis 34-Jährigen sind es 34 Prozent.     

Das vollständige Clipping lesen sie hier: e-commerce magazine  (Seite 37)