Netcetera vereinfacht mobiles kontaktloses Bezahlen mit Biometrie

Netcetera vereinfacht mobiles kontaktloses Bezahlen mit Biometrie

Netcetera

Zürich / München, 07. Mai 2018. Die Softwarefirma Netcetera hat eine der ersten unabhängigen Lösungen für kontaktloses Bezahlen in der Schweiz implementiert. Damit eröffnet sie Kartenherausgebern die Möglichkeit, ihre eigenen Apps mit einem weltweit standardisierten und zertifizierten Mobile Payment Modul zu ergänzen. Dank Unterstützung von Biometrie zahlt der Kunde einfach, schnell und sicher und macht dabei das Smartphone zur Geldbörse. Die Lösung basiert auf der ToPay Cloud Payment-Lösung von Netcetera und funktioniert genauso einfach wie die Mobile Payment-Angebote der Smartphone-Hersteller.

Im Schweizer Handel kann man an rund 85.000 Terminals per NFC (Near Field Communication) bezahlen und 40 Prozent der Anwender nutzen diese Möglichkeit bereits heute per kontaktloser Karte. Die weitere Entwicklung hin zu Mobile Payment mit Smartphones oder Wearables beschleunigt diesen Trend. Netceteras Digital Payment-Lösung ToPay Cloud Payment ermöglicht es, weltweit und an allen gängigen Terminals mit dem Android-Smartphone zu bezahlen. Für Kunden ist es einfach, sicher und äußerst schnell. Sie bezahlen an der Kasse via NFC, indem sie ihr Smartphone an das Terminal halten und sich per Fingerabdruck authentifizieren. Eine PIN-Eingabe am Terminal ist nicht mehr notwendig.

Netcetera setzt damit neue Standards in der Benutzerfreundlichkeit beim Bezahlen mit Issuer- und Banken-Apps. Der Einsatz von Biometrie ermöglicht die Fingerprint-Authentifizierung und das Bezahlen wird so bequem wie mit den Mobile Payment-Angeboten der Smartphone-Hersteller. Der große Vorteil: die Lösung ist unabhängig und kann in bestehende Apps integriert werden für eine schnelle Akzeptanz beim Kunden.

Sicher bezahlen mit der vertrauten App

Netcetera bietet auf der Basis von international anerkannten Kredit- und Debitkarten-Standards ein Mobile Payment Modul für alle Kartenherausgeber an. Der Aufbau einer digitalen Bezahllösung wird für Banken und Händler vereinfacht, denn sie können dieses Modul effizient in ihre eigenen Mobile Banking Apps und „Bank Pays“ integrieren. Der Kunde bezahlt somit mit der vertrauten App seiner Bank oder seines Kreditkartenanbieters. Zudem behält die Bank die Schnittstelle zum Kunden und kann sie dadurch mit weiteren Angeboten rund um das Bezahlen erreichen.

Die Viseca Card Services SA, eine der größten Schweizer Herausgeberinnen von Zahlkarten, hat als erste Kartenherausgeberin das Bezahlmodul direkt in ihrer bestehenden VisecaOne App integriert. Den Viseca Kunden der Freiburger Kantonalbank und der Bancque Cantonale du Jura stehen die Mobile Payment Funktionen seit kurzem zur Verfügung.

Das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone ist besonders sicher, unterliegt den hohen Anforderungen der Kreditkartenanbieter und wird laufend durch externe Zertifizierungsfirmen geprüft. Im ToPay Cloud Payment Modul werden Kreditkartendaten durch ein Token ersetzt und der App zur Verfügung gestellt. Damit kommen keine Daten in die Hände von Drittanbietern, die nicht kontrollierbar sind. Sie befinden sich immer in der Hoheit des Issuers oder der Bank.

Netcetera bietet diese Lösung für Kartenherausgeber weltweit an. In der Schweiz wird sie von SwissWallet vertrieben. SwissWallet ist ein Joint Venture der Aduno Gruppe, Netcetera und Swisscard mit dem Ziel, digitale Bezahllösungen in der Schweiz einzuführen. Aktuell stehen über 800.000 Wallets auf der Plattform für einen Einkauf bereit.

„Die Umsetzung unserer ganzheitlichen Lösung für mobiles kontaktloses Bezahlen in einem Umfang wie mit Viseca in der Schweiz könnte auch für deutsche Kartenherausgeber und Banken wegweisend sein, um die Digitalisierung konsequent voranzutreiben und umzusetzen“, so Michael Seifert, Geschäftsführer Netcetera GmbH.

Weitere Informationen:

https://www.netcetera.com/de/product-detail/products/Digital-Payment-Service-ToPay.html

https://mobilepayment.viseca.ch/en/mobile-pay

http://swisswallet.ch/

Über Netcetera

Als führende Schweizer Softwarefirma unterstützt Netcetera ihre Kunden weltweit mit zukunftsweisenden Produkten und Individualsoftware. Das inhabergeführte Unternehmen deckt den gesamten IT-Lebenszyklus ab, von der Strategie bis zur Umsetzung und Betrieb. Die ausgewogene Kombination neuester Technologien und bewährter Standards sorgt für Investitionssicherheit, sowohl bei Großprojekten als auch bei innovativen Start-ups. Die rund 500 Mitarbeiter von Netcetera haben ein gemeinsames Ziel: Sie begleiten ihre Kunden auf dem besten Weg zu ihrem digitalen Geschäftsziel. 1996 gegründet, ist Netcetera eine Holdinggesellschaft in Gründerhand mit Hauptsitz in Zürich. Das Softwarehaus ist in der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Österreich, Mazedonien und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu Hause. Mehr Informationen unter www.netcetera.com.

PI zum Download

Bildmaterial

„Die Umsetzung unserer ganzheitlichen Lösung für mobiles kontaktloses Bezahlen in einem Umfang wie mit Viseca in der Schweiz könnte auch für deutsche Kartenherausgeber und Banken wegweisend sein, um die Digitalisierung konsequent voranzutreiben und umzusetzen“, so Michael Seifert, Geschäftsführer Netcetera GmbH.

Biometrische Fingerprint-Authentifizierung mit der Mobile Pay App von Viseca

Mehr News von Netcetera
zurück

Pressekontakt und Redaktion
Jacqueline Althaller
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.

2018-05-07T11:36:47+00:00