About cultundcomm 2017-11-16T12:48:19+00:00

CULTUNDCOMM

ABOUT

Der Blog cultundcomm nährt sich aus dem Austausch verschiedener Seiten zu Themen rund um Kommunikation und Ethik. In regelmäßigem Wechsel diskutieren ALTHALLER communication, D-Forge und sugarandspice communications über das Gute in Unternehmenskultur und -kommunikation. Hier stellen sich die Autoren kurz vor.

Warum dieser Blog?

Das Netz leistet vielerlei: Bei Drahtseilakten dient es dazu, den Artisten beim Sturz das Leben zu retten, dem Fischer hilft es, reiche Beute zu machen. Im Leben helfen soziale Netzwerke wie Familie und Freundeskreise wenn man in Not gerät und Unterstützung braucht.

Virtuelle Netze wie Social Media haben von allem etwas: Sie inspirieren Sie zu neuen Ideen, vermitteln Ihnen Wissen und lassen Sie schnell und einfach mit Geschäftspartnern und Kunden kommunizieren. Kontakte, die Sie bei Ihren Anliegen und Projekten unterstützen, lassen sich rasch und ohne Aufwand sammeln.

Virtuelle Netze prägen zunehmend die interne und externe Kommunikation von Unternehmen. In Communities tauschen sich Mitarbeiter, Kunden, Partner, Medien aus. Doch diesen Dialog gibt es nicht umsonst: Der Preis dafür ist eine sich wandelnde Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien, schneller Kommunikation und transparenten Abläufen. Nicht zuletzt ist eines entscheidend für Erfolg oder Niederlage: ein gutes Konzept. Denn wer sich im Internet bewegt, braucht Orientierung und Überblick.

Das Netz verändert die Gesellschaft und ihre Organisationen. Und schlussendlich verändert es uns: Menschen sind so eng verbunden wie nie, Hierarchien geraten unter Druck, leichte Schwingungen an einem Knoten können das ganze Netz aufschaukeln. Wo Chancen liegen, sind die Risiken nicht weit.

Unternehmen wollen die Chancen nutzen, die Risiken vermeiden. Wie aber das Netz und seine Möglichkeiten sinnvoll nutzen? Augen zu und rein oder doch besser Augen auf und strategisch durchdacht?

Bei cultundcomm beleuchten wir das Netz von zwei Seiten: Aus der Perspektive der Unternehmensethik und der Unternehmenskommunikation: Wo ist Orientierung nötig, damit das Netz nicht zum Irrgarten wird? Wie nutze ich das Netz richtig, ohne mich in seinen Maschen zu verfangen? Woche für Woche beschäftigen wir uns mit einem neuen Thema – kommen Sie mit uns ins Gespräch über das Gute in Unternehmenskultur und -kommunikation.

ALTHALLER communication

Märkte sind Gespräche. Und wir bringen Ihr Unternehmen ins Gespräch und führen den Dialog mit Ihren Stakeholdern für Sie. Dabei setzen wir auf das Gute in der Kommunikation. Gerade in Zeiten, in denen sich die Kommunikationswege dynamisch entwickeln, gilt es, die Wertorientierung im Miteinander nicht aus den Augen zu verlieren. Genau hier setzt ALTHALLER communication an: Seit 1992 setzen Hersteller und Dienstleistungsunternehmen aus unterschiedlichsten Schlüsselbranchen auf das Know-how der Agentur, um ihrer Marke ein Gesicht zu geben und sich authentisch und durchsetzungsstark am Markt zu positionieren. 2010 gründete ALTHALLER communication den „Erster Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation“. Dass die Agentur auch gesellschaftliche Verantwortung übernimmt, zeigt die Herzblutinitiative „Zeit des Lachens e.V“.

Was wir tun

sugarandspice communications

Wir brennen für das, was wir tun. Das geht so weit, dass wir tatsächlich nur das machen, was uns auch begeistert. Und dann gibt’s kein Halten mehr. Jeder neue Tag findet uns auf dem Weg ganz hoch hinaus und gleichzeitig „Down to Earth“: Unser Ziel verlieren wir nie aus den Augen. Und klar, auch wir haben Macken und Kanten. Aber in Wahrheit sind das Special Effects: Wir überraschen. Wir begeistern. Wir fördern und fordern. Wir lieben unseren Job. Und unsere Kunden. Wer wären wir ohne Sie?

sugarandspice communications sind: Alte Kommunikationshasen, junge Digital Nerds, Ökos und Unternehmer, Soziale und Konservative, alle Farben, alle Sprachen, alle Klaviaturen.

sugarandspice

D-Forge Bremen/Jacobs University

In einem dynamischen Umfeld müssen Unternehmen agil werden und Kundenbedürfnisse gezielt befriedigen. Neue Produkte müssen entwickelt, bestehende Produkte angepasst, Prozesse und Dienstleistungen kundenorientierter gestaltet werden. Mit Design Thinking wird genau dies ermöglicht. Design Thinking mobilisiert Intelligenz, Innovationsfähigkeit und Kreativität von interdisziplinären Teams, um nutzerorientierte Lösungen zu finden. Bedürfnisse von Menschen werden erkannt, Probleme entdeckt und Lösungen gefunden und entwickelt. Die D-Forge an der Jacobs University Bremen veranstaltet individuell auf Unternehmensbedürfnisse angepasste Design Thinking Workshops und Trainings.

d-forge.user.jacobs-university.de
cultundcomm auf bloggerei.de
cultundcomm auf bloggeramt.de
cultundcomm auf topblogs.de
zurück